Naruto
Übersicht  
  Home
  Hauptcharakter
  Nebencharakter
  Akatsuki
  Clans
  Begriffserklärung
  "reale" Akatsuki
  One Piece
  X-Die Seite
  Lustiges
  Persönliche Seite
  Unser Naruto-Dojinshi
  Legend of Adept
  Legend of the Nigma
  => Geschichte und Begriffe
  => Götter
  => Feinde
  => Wächter der Welten
  => Kapitel1 - Finstere Vorahnungen
  => Kapitel2 - Training
  => Kapitel3 - Seltsame Gestalten
  => Kapitel4 - Mysteriöse Geschehnisse
  => Kapitel5 - Der Angriff
  => Kapitel6 - Die Schlacht um Mahokani
  => Kapitel7 - Das letzte Aufgebot
  => Kapitel8 - Das Ende einer Schlacht
  => Kapitel9 - Masaos letzter Wille
  => Kapitel10 - Würde
  => Kapitel11 - Aufklärung
  => Kapitel 12 - Die Auserwählten
  => Kapitel 13 - Der Beginn einer Reise
  => Kapitel 14 - Unruhige Tage
  => Kapitel 15 - Die Höllenwasserinsel
  => Kapitel 16 - Intrige
  => Kapitel 17 - Der Kampf gegen Ghardhon
  => Kapitel 18 - Legenden
  => Charaktere aus Kettenglied 1
  => Kapitel 19 - Festivitäten
  => Kapitel 20 - Erlebnisse in Nibol
  => Kapitel 21 - Gefangen in Nibol
  Eigene Kreationen 2 (Versus&Eternal War)
  Kingdom Hearts
  Kingdom Hearts - Dojinshii
  Titel der neuen Seite
  Naruto-Forum
  Gästebuch
  Hier ein paar Umfragen!!!
  Impressum
Kapitel9 - Masaos letzter Wille
"

Kapitel 9 – Masaos letzter Wille


Als die vier ankamen, stockte Zelphir der Atem; Masaos und Akamis Haus war nun nicht mehr mehr als eine rauchende Ruine. „Oh mein...“ flüsterte Hauptmann Obuki und Zelphir sank auf die Knie. „Nein...“ murmelte Zebil. Und selbst Misaki wusste nicht, was sie sagen sollte. Plötzlich hörte Zelphir ein Wimmern irgendwo zwischen den Trümmern. „Wer ist da?“ Als keiner antwortete schrie er „Zeig dich, verdammt!“ Zwischen den Trümmern kam ein kleiner Junge hervor getaumelt „Wer seid ihr? Was ist hier los?“ schluchzte er. Misaki hockte sich zu dem Jungen „Alles ist gut...der Angriff ist vorbei...wir sind Freunde“ flüsterte sie „Absolut nichts ist gut!“ schrie Zelphir sie an und Zebil kam von der Seite und setzte sich zu ihm „Hey, ganz ruhig...“ „Ich soll mich beruhigen? Verdammt noch mal! Masao und Akami sind tot! Tot!“ „Aber der Junge kann nichts dafür!“ schrie Zebil zurück. Dann schlug Zelphir, so hart er konnte auf die Straßensteine ein, sodass seine Fingerknöchel blutig aufplatzten. Der Hauptmann begutachtete inzwischen die Ruine. Dann schaute er kurz verwundert und ging auf das zerstörte Haus zu, wo er begann in einem Berg Schutt zu wühlen. „Was ist passiert?“ fragte Misaki den schluchzenden Jungen „Ein...Ein Mann in Kutte war da und...und der sagte so komische Sachen zu Onkel Masao...So Sachen wie, dass er eine neue Zeit einläuten will...Und dann...und dann hat er einen schwarzen Strahl auf Onkel Masao geschossen...und dann hat Onkel Masao sich nicht mehr bewegt...und der Mann hat das Haus in Brand gesteckt...“ schluchzte er „Und Masaos Enkelin? Was ist mit seiner Enkelin?!“ rief Zelphir fast schon bettelnd. „Ich...Ich weiß nicht...der Mann hat sie mitgenommen...“ „Er hat was?!“ rief Zebil entsetzt. „Hey kommt mal hier rüber!“ rief der Hauptmann aus den Ruinen und so gingen Zebil und Zelphir, der sich von ihm stützen ließ in die Richtung, aus der der Hauptmann rief. Als sie da waren übergab der Hauptmann Zelphir einen Umschlag „Was...?“ „Ich weiß es nicht...mach ihn doch einfach auf...“ meinte der Hauptmann bedrückt. In dem Umschlag waren die Medaille und ein Zettel, den Zelphir eifrig öffnete und vorlas.


„Lieber Zelphir und lieber Zebil,

Wenn ihr dies hier lest, werde ich wahrscheinlich nicht mehr unter den lebenden weihen...Aber wisset, dass die grausame Gottheit Omega wieder auferstanden ist...Obuki wird euch alles erklären können...Und das Medaillon von Zelphir, ich habe herausgefunden, was es ist. Es ist eines der Neun Nigmen, die benötigt werden, um die Tore der Götter zu aktivieren...Auch das wird Obuki euch erklären können...Und für den Fall, dass ihr etwas über eure Eltern erfahren möchtet...Dann geht nach Hinoga und fragt dort nach Saiki Daikoga, dem Schmied! Er war ein enger Freund von Zelphirs Eltern und auch deine Familie, Zebil kam ursprünglich aus dieser Stadt...Wahrscheinlich findest du noch ein paar Bekannte deiner Eltern. Ihr könnt Saiki auch fragen, falls der unwahrscheinliche Fall eintreffen sollte, dass Obuki von Omega getötet wurde. Ich hoffe, dass ihr ein angenehmeres Leben führen werdet, als ich es tat... Eine Bitte hätte ich allerdings noch an dich, Zelphir: erinnere dich immer an das Versprechen, dass du mir gegeben hast, als ich dich bei mir aufnahm...

In ewigen Dank für die schöne Zeit

Euer Masao“


„Was für ein Versprechen denn?“ fragte Zebil „Ach ja...Davon kannst du ja gar nichts wissen...“ meinte Zelphir ausdruckslos „Als Masao sich bei mir aufnahm habe ich ihm versprochen, dass ich falls ihm jemals etwas zustoßen sollte an seiner statt Akami beschützen werde...“ Dann liefen Zelphir ein paar Tränen über die Wange „Was hast du denn...?“ fragte Misaki, die gerade der Gruppe hinzugetreten kam „Ich habe...versagt...“ flüsterte Zelphir „Ich habe mein Versprechen gebrochen...und dass kurz nachdem es in Kraft getreten ist...Muss wohl ein neuer Rekord sein...“ lachte Zelphir verächtlich. „Nein...“ meinte Zebil „Wir holen sie zurück! Und wir treten diesem dämlichen Omega mitsamt seinen kleinen Grusel-Freunden in den Hintern!“ „Ja...Du hast recht...“ lächelte Zelphir matt „Ich habe mit den Dorfbewohnern gesprochen...Die Eltern des Jungen waren heilfroh, ihn wieder zurück bekommen zu haben...Er war bei der Evakuierung plötzlich verschwunden...“ sagte Misaki. „Okay...Wie Masao es gewünscht hat, werde ich euch über die jetzige Situation aufklären...Das hier alles verwüstet ist sollten wir vielleicht ein Hotel oder so was in einem Nebendorf aufsuchen...“ meinte der Hauptmann „Und dann werde ich euch dem König vorstellen...“ „Was? Wieso?“ fragte Zebil erschreckt „Nun...weil man, seit Sabana im Schloss das Sagen hat, braucht man eine Genehmigung um...Ach das erkläre ich euch alles später...“ Dann gingen die vier (Zelphir noch immer auf Zebil gestützt) los und suchten die Dorfbewohner. Als sie den Dorfältesten trafen meinte dieser „Schrecklich...das mit Masao und seiner Enkelin...“ „Gibt es hier irgendein Hotel oder so etwas in der Art?“ fragte Hauptmann Obuki „Nein...Alles verbrannt...Sie könnten höchstens im Nachbardorf anfragen...“ „Gut...dann werden wir dieses Dorf nun verlassen...Ich lasse ihnen aus dem Nachbardorf einen Bautrupp schicken...“ „Tut mir leid, wie ich dich vorhin angeschrieen habe...“ murmelte Zelphir in Misakis Richtung „Hm? Ach so...schon okay...Ich weiß, du hast es nicht so gemeint...“ meinte sie abwinkend und lächelte schwach. Als Zebil und Zelphir sich von allen im Dorf verabschiedet hatten brach die Gruppe in Richtung Osten auf, wo das nächste Dorf liegen sollte: Katioreh, eine Stadt, in der es einen riesigen Markt und ein Anwesen einer alten weit verbreiteten Adelsfamilie gab.

Uhrzeit  
   
Werbung  
  "  
Heute waren schon 4 Besucher (88 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=